Virtueller "Mitpilger"

Lisa Stockinger am 17.10.2019

S11_Karte_PB

Der Europäische Pilgerweg „Via Nova“ kann künftig mit

einem Audioguide mit 24 Hörstationen begangen werden.

Strah­lend blau­er Him­mel über dem Baye­ri­schen Wald, das Laub hat sich schon bunt ver­färbt – ein Herbst­tag, der nicht schö­ner sein könn­te, um auf der Via Nova zu wan­dern. Doch die Pil­ger­weg-Ver­ant­wort­li­chen, die sich im Rat­haus Sal­den­burg tra­fen, hat­ten ande­res zu bespre­chen, denn: Die Via Nova im Bay­er­wald bekommt einen vir­tu­el­len Pilgerwegbegleiter. 

Wer zwi­schen Vils­ho­fen und Mauth/​Philippsreut auf dem Euro­päi­schen Pil­ger­weg unter­wegs ist, kann über einen QR-Code einen Audio­gui­de her­un­ter­la­den, der extra für die 24 Hör­sta­tio­nen ent­wi­ckelt wur­de. Bay­er­wald Pil­ger Spi­rit“ heißt die kos­ten­lo­se Anwen­dung, die Indi­vi­du­al­pil­gern die Beson­der­hei­ten der Stre­cke auf­zeigt – und den Pil­ger­weg­be­glei­tern zur Vor­be­rei­tung ihrer Grup­pen-Ange­bo­te dient. 

Die Via Nova-Ver­ant­wort­li­chen und ehren­amt­li­chen Pil­ger­weg­be­glei­ter der 16 Via Nova-Gemein­den im Baye­ri­schen Wald haben dafür viel­fäl­ti­ge spi­ri­tu­el­le Tex­te, Leit­ge­dan­ken, Medi­ta­ti­ons- und Kör­per­übun­gen erar­bei­tet. Wer die­se ken­nen­ler­nen will, muss den Weg aber auch wirk­lich gehen: Die ein­zel­nen Impul­se sind nicht vor­ab im Inter­net abruf­bar, son­dern über einen QR-Code aus­schließ­lich an den 24 Hör­sta­tio­nen, und zwar auf Deutsch und auf Eng­lisch. Die­ses Ange­bot dürf­te euro­pa­weit ein­zig­ar­tig sein. Es ist nicht bekannt, dass es irgend­ei­nen ande­ren Pil­ger­weg mit Audio­gui­de gibt. 

Beim Vor­be­rei­tungs­tref­fen in Sal­den­burg ließ Ber­ta Alten­dor­fer, Geschäfts­füh­re­rin des Ver­eins Euro­päi­scher Pil­ger­weg VIA NOVA“ mit Sitz in See­ham (Ober­ös­ter­reich), die Ent­ste­hung der 24 Hör­sta­tio­nen Bay­er­wald Pil­ger Spi­rit“ Revue pas­sie­ren. Deren Ent­wick­lung ist ein Teil­pro­jekt des trans­na­tio­na­len Maß­nah­men­pa­kets VIA NOVA geht neue Wege“. Die­ses wur­de Ende 2016 mit geschätz­ten Gesamt­kos­ten von 125.000 Euro zur Ver­bes­se­rung des Pil­ger­wegs auf­ge­legt und läuft bis Novem­ber 2019. 70 Pro­zent des Betra­ges kom­men aus dem EU-För­der­pro­gramm LEA­DER, den Rest tra­gen die betei­lig­ten Gemein­den in Öster­reich und Deutsch­land. Mit den bis­he­ri­gen Kos­ten für die Hör­sta­tio­nen lie­ge man unter dem Bud­get, das die EU bewil­ligt habe, erklär­te Ber­ta Altendorfer. 

So funk­tio­niert der Audio­gui­de: Am bes­ten von Zuhau­se aus im Inter­net einen QR-Code Scan­ner her­un­ter­la­den. Dann auf die Stre­cke zwi­schen Vils­ho­fen und Mauth/​Philippsreut bege­ben und auf den VIA NOVA Schil­dern den QR Code scan­nen. Die­ser belie­fert das Han­dy mit dem für die­se Sta­ti­on hin­ter­leg­ten Audio-Text. 

Stich­wort Via Nova:

Die Idee zum Euro­päi­schen Pil­ger­weg Via Nova wur­de im Jahr 2000 in Seekirchen/​Salzburg vom dama­li­gen Bür­ger­meis­ter Johann Spat­zen­ber­ger gebo­ren und als Pro­jekt ent­wi­ckelt. Ers­te Etap­pe war 2005 die Stre­cke von St. Wolf­gang im Salz­kam­mer­gut nach Met­ten im Land­kreis Deg­gen­dorf. Spä­ter wur­de die Stre­cke von Met­ten nach Bogen erwei­tert, außer­dem von Vils­ho­fen aus in den Baye­ri­schen Wald und grenz-

über­schrei­tend auf den Hei­li­gen Berg nach Prˇíbram in Böh­men. Zudem wur­de der Weg west­lich ver­län­gert in Rich­tung Bad Abbach/​Bad Gög­ging bis Weltenburg. 

Die Koor­di­na­ti­on der Aktio­nen und die Bewer­bung rund um die Via Nova über­nimmt der 2006 gegrün­de­te Ver­ein Euro­päi­sche Pil­ger­we­ge VIA NOVA e.V., der sich auch um die Öffent­lich­keits­ar­beit und mit der Land­volks­hoch­u­le St. Gun­ther in Nie­der­al­teich um die Aus­bil­dung der Pil­ger­weg­be­glei­ter küm­mert. Der knall­gel­be Weg­wei­ser mit der Auf­schrift Via Nova ist weit­hin bekannt. Simo­ne Kuhnt 

Weg­be­glei­ter für Via Nova

Der Euro­päi­sche Pil­ger­weg Via Nova“ beginnt vor Ihrer Haus­tür – das Pas­sau­er Bis­tums­blatt hat den per­fek­ten Weg­be­glei­ter für Sie: 200 Sei­ten, vie­le Farb­fo­tos, For­mat: 18,512,6 cm, mit Pil­ger­pass, ISBN 9783981309485, Preis: 14,95 Euro (A) zuzüg­lich Versandkosten.