Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Soziales

Virtueller "Mitpilger"

Redaktion am 17.10.2019

S11_Karte_PB

Der Europäische Pilgerweg „Via Nova“ kann künftig mit einem Audioguide mit 24 Hörstationen begangen werden.

Strah­lend blau­er Him­mel über dem Baye­ri­schen Wald, das Laub hat sich schon bunt ver­färbt – ein Herbst­tag, der nicht schö­ner sein könn­te, um auf der Via Nova zu wan­dern. Doch die Pil­ger­weg-Ver­ant­wort­li­chen, die sich im Rat­haus Sal­den­burg tra­fen, hat­ten ande­res zu bespre­chen, denn: Die Via Nova im Bay­er­wald bekommt einen vir­tu­el­len Pilgerwegbegleiter. 

Wer zwi­schen Vils­ho­fen und Mauth/​Philippsreut auf dem Euro­päi­schen Pil­ger­weg unter­wegs ist, kann über einen QR-Code einen Audio­gui­de her­un­ter­la­den, der extra für die 24 Hör­sta­tio­nen ent­wi­ckelt wur­de. Bay­er­wald Pil­ger Spi­rit“ heißt die kos­ten­lo­se Anwen­dung, die Indi­vi­du­al­pil­gern die Beson­der­hei­ten der Stre­cke auf­zeigt – und den Pil­ger­weg­be­glei­tern zur Vor­be­rei­tung ihrer Grup­pen-Ange­bo­te dient. 

Die Via Nova-Ver­ant­wort­li­chen und ehren­amt­li­chen Pil­ger­weg­be­glei­ter der 16 Via Nova-Gemein­den im Baye­ri­schen Wald haben dafür viel­fäl­ti­ge spi­ri­tu­el­le Tex­te, Leit­ge­dan­ken, Medi­ta­ti­ons- und Kör­per­übun­gen erar­bei­tet. Wer die­se ken­nen­ler­nen will, muss den Weg aber auch wirk­lich gehen: Die ein­zel­nen Impul­se sind nicht vor­ab im Inter­net abruf­bar, son­dern über einen QR-Code aus­schließ­lich an den 24 Hör­sta­tio­nen, und zwar auf Deutsch und auf Eng­lisch. Die­ses Ange­bot dürf­te euro­pa­weit ein­zig­ar­tig sein. Es ist nicht bekannt, dass es irgend­ei­nen ande­ren Pil­ger­weg mit Audio­gui­de gibt. 

Beim Vor­be­rei­tungs­tref­fen in Sal­den­burg ließ Ber­ta Alten­dor­fer, Geschäfts­füh­re­rin des Ver­eins Euro­päi­scher Pil­ger­weg VIA NOVA“ mit Sitz in See­ham (Ober­ös­ter­reich), die Ent­ste­hung der 24 Hör­sta­tio­nen Bay­er­wald Pil­ger Spi­rit“ Revue pas­sie­ren. Deren Ent­wick­lung ist ein Teil­pro­jekt des trans­na­tio­na­len Maß­nah­men­pa­kets VIA NOVA geht neue Wege“. Die­ses wur­de Ende 2016 mit geschätz­ten Gesamt­kos­ten von 125.000 Euro zur Ver­bes­se­rung des Pil­ger­wegs auf­ge­legt und läuft bis Novem­ber 2019. 70 Pro­zent des Betra­ges kom­men aus dem EU-För­der­pro­gramm LEA­DER, den Rest tra­gen die betei­lig­ten Gemein­den in Öster­reich und Deutsch­land. Mit den bis­he­ri­gen Kos­ten für die Hör­sta­tio­nen lie­ge man unter dem Bud­get, das die EU bewil­ligt habe, erklär­te Ber­ta Altendorfer. 

So funk­tio­niert der Audio­gui­de: Am bes­ten von Zuhau­se aus im Inter­net einen QR-Code Scan­ner her­un­ter­la­den. Dann auf die Stre­cke zwi­schen Vils­ho­fen und Mauth/​Philippsreut bege­ben und auf den VIA NOVA Schil­dern den QR Code scan­nen. Die­ser belie­fert das Han­dy mit dem für die­se Sta­ti­on hin­ter­leg­ten Audio-Text. 

Stich­wort Via Nova:

Die Idee zum Euro­päi­schen Pil­ger­weg Via Nova wur­de im Jahr 2000 in Seekirchen/​Salzburg vom dama­li­gen Bür­ger­meis­ter Johann Spat­zen­ber­ger gebo­ren und als Pro­jekt ent­wi­ckelt. Ers­te Etap­pe war 2005 die Stre­cke von St. Wolf­gang im Salz­kam­mer­gut nach Met­ten im Land­kreis Deg­gen­dorf. Spä­ter wur­de die Stre­cke von Met­ten nach Bogen erwei­tert, außer­dem von Vils­ho­fen aus in den Baye­ri­schen Wald und grenz-

über­schrei­tend auf den Hei­li­gen Berg nach Prˇí­bram in Böh­men. Zudem wur­de der Weg west­lich ver­län­gert in Rich­tung Bad Abbach/​Bad Gög­ging bis Weltenburg. 

Die Koor­di­na­ti­on der Aktio­nen und die Bewer­bung rund um die Via Nova über­nimmt der 2006 gegrün­de­te Ver­ein Euro­päi­sche Pil­ger­we­ge VIA NOVA e.V., der sich auch um die Öffent­lich­keits­ar­beit und mit der Land­volks­hoch­u­le St. Gun­ther in Nie­der­al­teich um die Aus­bil­dung der Pil­ger­weg­be­glei­ter küm­mert. Der knall­gel­be Weg­wei­ser mit der Auf­schrift Via Nova ist weit­hin bekannt. Simo­ne Kuhnt 

Weg­be­glei­ter für Via Nova

Der Euro­päi­sche Pil­ger­weg Via Nova“ beginnt vor Ihrer Haus­tür – das Pas­sau­er Bis­tums­blatt hat den per­fek­ten Weg­be­glei­ter für Sie: 200 Sei­ten, vie­le Farb­fo­tos, For­mat: 18,512,6 cm, mit Pil­ger­pass, ISBN 9783981309485, Preis: 14,95 Euro (A) zuzüg­lich Versandkosten.

Weitere Nachrichten

S14 Sammarei PB
29.06.2022

Jetzt braucht Sammarei selber Hilfe

Wallfahrtskirche muss dringend renoviert werden – nur ist leider kein Geld dafür da. Hilferuf aus einem…

S24 Leserreisen PB
27.06.2022

Der schönste Nebenjob der Welt

Als Reisebegleiterin von Gästegruppen bei Bistumsblatt-Leserreisen dabei: ein himmlisches Vergnügen! – Wenn…

2022 06 20 pb alb wallfahrtskirche grongoergen kamerateam
21.06.2022

Glasklar: Der hl. Petrus ist auch Patron der Glaser

Über 20 Berufsgruppen haben sich den Apostel Petrus als Schutzpatron ausgesucht, zum Beispiel die Glaser. Das…

2022 06 20 pb alb wallfahrtsmosaike traktoren1
Wallfahrt
20.06.2022

Mosaike aus der Wallfahrt

Auch nach dem großen „Pfingst-Pilger-Sturm“ geht die Wallfahrt nach Altötting weiter. Unter anderen kamen…