Trachtler trotzen Wetterkapriolen

Lisa Stockinger am 23.07.2019

Ohne-euch-wäre-Bayern-nicht-Bayern

Tausende Trachtler feiern Gottesdienst auf dem Kapellplatz in Altötting mit Ehrengast Ministerpräsident Markus Söder

“„Ohne euch wäre Bay­ern nicht Bay­ern!“ Die­se Wor­te gab Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder den Tracht­lern mit auf den Weg. Rund 8000 Teil­neh­mer waren in 100 Grup­pen zum Gau­trach­ten­fest in den Gna­den­ort gekommen.”

Alt­öt­ting. Dass sich Tracht­ler weder in ihrem Glau­ben noch in ihrer Tra­di­ti­on beir­ren las­sen, zeig­ten die Wet­ter­ka­prio­len wäh­rend des gro­ßen Gau­trach­ten­fes­tes in Alt­öt­ting am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de: wäh­rend es am Sams­tag noch drü­ckend schwül­heiß war, reg­ne­te es am Sonn­tag bei 15 Grad weni­ger in Strö­men, als die Teil­neh­mer ver­schie­de­ner Ver­ei­ne zu Tau­sen­den mit oder ohne Schirm unbe­irrt in For­ma­ti­on und mit Musik­be­glei­tung zum Kapell­platz zogen, um im Frei­en einen Fest­got­tes­dienst zu feiern.

Unbe­irrt saß auch die Pro­mi­nenz um Ehren­gast Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder inmit­ten eines Mee­res an Schir­men in vor­ders­ter Rei­he vor dem Frei­luft­al­tar mit einer Replik des Gna­den­bil­des Unse­rer Lie­ben Frau von Alt­öt­ting. Nach den ein­lei­ten­den Wor­ten vom 1. Gau­vor­stand des Gau­ver­ban­des I (mit den Gebie­ten Bad Rei­chen­hall, Berch­tes­ga­den, Inn-Salz­ach, Mang­fall, Nörd­li­cher Chiem­gau, Ruper­ti­win­kel, Sims­see und Traun­stein der ältes­te und größ­te in Bay­ern), Peter Eicher, begrüß­te Wall­fahrts­rek­tor Prä­lat Gün­ther Mandl die Teil­neh­mer zum Fest­got­tes­dienst. Und sie­he da: die Wol­ken lich­te­ten sich zuse­hends, der Regen wur­de weni­ger und hör­te bald ganz auf.