Auf das Leben!

Redaktion am 06.12.2022

2022 12 06 pb alb editorial foto jahrbuch1 Foto: Wolfgang Krinninger
Viele magische Augenblicke: ein Familien-Jahresfotobuch zu gestalten, ist weit mehr ein schönes Ritual.

Ein Familien-Jahresfotobuch zu gestalten, ist weit mehr ein schönes Ritual. Was daran besonders ist, erzählt Chefredakteur Wolfgang Krinninger im aktuellen Editorial.

Mein Jahr endet am 20. Novem­ber. Immer. Was danach kommt, zählt nicht mehr, fällt unter den Tisch und wird irgend­wann ver­ges­sen sein. Am Abend des 20. Novem­ber begin­ne ich mit der Arbeit an unse­rem Fami­li­en-Jah­res­fo­to­buch. Bis dahin müs­sen Frau und Kin­der alle Bil­der, die es ihrer Ansicht nach wert sind, gedruckt zu wer­den, in irgend­ei­ner digi­ta­len Form bei mir abge­lie­fert haben, damit sie berück­sich­tigt wer­den. Ich habe dann unge­fähr eine Woche Zeit, um aus Hun­der­ten Fotos ein Jahr­buch der Erin­ne­rung zu bas­teln. Am Hei­li­gen Abend liegt es dann – so schön ver­packt, wie ich es mit zwei lin­ken Hän­den ver­mag – unterm Weih­nachts­baum. Fast 20 Jah­re unse­res Lebens sind so in unse­rem Bücher­re­gal auf­ge­reiht, die meis­ten reich­lich abge­nutzt vom vie­len Blättern. 

2022 12 06 pb alb editorial foto jahrbuch2 Foto: Wolfgang Krinninger
Viele magische Augenblicke: ein Familien-Jahresfotobuch zu gestalten, ist weit mehr ein schönes Ritual.

Es ist ein schö­nes Ritu­al. Die­ser Rück­zug für meh­re­re Aben­de, um das ver­gan­ge­ne Jahr vor mir aus­zu­rol­len, dar­in zu stö­bern, es zusam­men­zu­fas­sen. Ich schen­ke das Buch mei­ner Fami­lie, doch eigent­lich beschen­ke ich mich selbst. Denn beim Gestal­ten der Sei­ten, dem Aus­su­chen der Fotos und pas­sen­den Tex­te dazu, bege­be ich mich auf eine Zeit­rei­se. Ich den­ke, es geht mir da wie den meis­ten Men­schen: Getra­gen auf den gleich­mä­ßi­gen Wogen des All­täg­li­chen zie­hen wir durchs Jahr und ver­ges­sen schnell, was uns alles zum Lächeln brach­te oder stolz mach­te, was unse­re Sin­ne kit­zel­te oder uns zu Trä­nen rühr­te, was uns schwit­zen ließ oder unser Den­ken berei­cher­te. Mit den Bil­dern kom­men so vie­le berüh­ren­de Augen­bli­cke zurück ins Bewusst­sein: das befrei­te Lachen der Kin­der – mit dem Abschluss­zeug­nis in der Hand; das Vor­her und Nach­her bei Bau­stel­len, die wir ange­packt haben; das fröh­li­che Mit­ein­an­der bei Fami­li­en­fes­ten; die braun­ge­brann­ten Kör­per, die im Urlaub unge­stüm am Strand toben… Und natür­lich hat auch die Trau­er ihren Platz, weil wir einen gelieb­ten Men­schen ver­lo­ren haben. In den Bil­dern erwacht all das wieder. 

In der Rück­schau wird mir ein­mal mehr bewusst, wie pri­vi­le­giert wir leben dür­fen. Kein gerin­ger Teil der ver­gan­ge­nen 365 Tage war mit pral­lem Leben gefüllt. Mit Lachen, Fei­ern, Wan­dern, Rei­sen, Arbei­ten. Mit erfüll­ten und geplatz­ten Träu­men, geglück­ten und ver­murks­ten Plä­nen, mit Freu­de und Leid, mit Lebens­fes­ten und reli­giö­sen Ritua­len, mit Lachen und Wei­nen, mit Wie­der­se­hen und Abschied nehmen. 

Am Ende des Jah­res tas­te ich mich noch ein­mal durch so vie­le magi­sche Augen­bli­cke. Und ganz zum Schluss, wenn die rund 150 Sei­ten fer­tig gestal­tet sind, wäh­le ich die Bil­der für Vor­der- und Rück­sei­te aus und dann noch den Titel für das Jahr­buch. Ich muss nicht lan­ge überlegen:

Auf das Leben!

Krinninger_Wolfgang

Wolfgang Krinninger

Chefredakteur

Weitere Nachrichten

2023 01 30 pb alb orgel gnadenkapelle1
Kirche vor Ort
30.01.2023

Der Ton macht die Musik

Mit einiger Verspätung ist im Zuge der Generalsanierung nun auch die Orgel der Gnadenkapelle Altötting – ein…

2023 01 30 pb alb buch familie haering
Weltkirche
30.01.2023

„Atemberaubend schön“

Abseits der Komfortzone: Eine Familie bereist vier Wochen lang eine entlegene Region in Ostanatolien. Dieses…

2023 01 23 pb alb aufmacher ausgabe 5 2023
24.01.2023

Lichtblicke

Dunkelheit hat einen schlechten Ruf. Doch ist sie Voraussetzung, um Licht überhaupt erst wahrnehmen zu…

2023 01 23 pb alb sternenpark roehn2
Soziales
24.01.2023

Faszinierend und inspirierend

Der Sternenpark Rhön erhielt kürzlich die Auszeichnung „Sternenpark des Jahres 2022“. Initiatorin Sabine…