„Gehet hin und fahrt in Frieden“

Redaktion am 28.09.2022

S01 biker PB

Am vergangenen Sonntag fand nach zweijähriger Corona-Pause endlich wieder die beliebte „Biker-Wallfahrt“ statt – und zahlreiche Motorradfreunde kamen gerne.

Trotz neb­li­gen Wet­ters ver­sam­mel­ten sich etwa 500 Motor­rad-Fah­re­rin­nen und ‑Fah­rer zum Dank­got­tes­dienst im Frei­en vor der Gnadenkapelle.Bei der 18. Auf­la­ge der Biker-Wall­fahrt sorg­te die Musik­werk­statt Autin­gas unter Lei­tung von Chris­ti­an Randl und Ulri­ke Pro­st­mei­er für Stim­mung und Besin­nung zugleich. Mit ihrem Lied Jeder Tag zählt“ gaben sie dem Haupt­ze­le­bran­ten Kapu­zi­ner­pa­ter Bru­der Georg Grei­mel den Ein­stieg für sei­ne Predigtworte.

Der Inhalt des Lie­des han­del­te von einem Moped-Fah­rer, der wegen über­höh­ter Geschwin­dig­keit einen Dre­her ris­kier­te und mit einem Schlag erkann­te, wie schnell alles vor­bei sein kann, dass das Leben an einem sei­de­nen Faden hängt.”

Der Inhalt des Lie­des han­del­te von einem Moped-Fah­rer, der wegen über­höh­ter Geschwin­dig­keit einen Dre­her ris­kier­te und mit einem Schlag erkann­te, wie schnell alles vor­bei sein kann, dass das Leben an einem sei­de­nen Faden hängt. Jeder Tag, jede Stun­de, jede Sekun­de ist ein Geschenk“, beton­te Bru­der Georg: Gott ist es, der uns das Leben auf die­ser Welt und ewi­ges Leben schenkt.“ Jeder von uns müs­se immer bereit sein. Auch die Lesung aus dem ers­ten Brief an Timo­theus (1. Tim 6,12) for­de­re, nach Gerech­tig­keit zu stre­ben und den guten Kampf des Glau­bens zu kämp­fen. Es sei­en im Leben nicht alle Wün­sche erfüll­bar, viel wich­ti­ger sei es, nicht nur an sich zu den­ken, son­dern ansprech­bar, offen und emp­fäng­lich für ande­re zu sein. Lie­be bestär­ke, wenn man sie wei­ter­ge­be an den Nächs­ten, so der Prediger.

… i schätz, man lebt kein zwei­tes Mal … i will vom Lebn alles kriegn was i kann …“ – die drit­te Stro­phe des Lied­tex­tes stell­te Bru­der Georg in Bezug zum Lukas-Evan­ge­li­um vom Sonn­tag (Lk 16,1931), dem Gleich­nis vom rei­chen Pras­ser und dem armen Laza­rus. Sein Resü­mee: hät­te der Rei­che gewusst, dass sein Tod nahe und wäre sein Leben anders ver­lau­fen, so wäre er vor Bestra­fung im Jen­seits bewahrt geblie­ben. Bru­der Georg fass­te am Ende der Pre­digt zusam­men: Das Leben ist ein Geschenk, das durch den Tod been­det wird.

Die Lebens­zeit ist kost­bar, ver­geu­de sie nicht. Sei acht­sam, wach­sam, nicht stän­dig im Bestre­ben, dass man bes­ser oder schnel­ler sein muss als ande­re. Wir müs­sen wie­der ler­nen, mit der Zeit rich­tig umzu­ge­hen, denn letzt­end­lich gilt für uns alle: Jeder Tag zählt!“

Des­sen waren sich auch die Biker/​innen auf dem Kapell­platz bewusst und dank­bar nah­men sie bei der Aus­fahrt die Seg­nung von Bru­der Georg und Bru­der Mari­nus an, wobei mit Weih­was­ser nicht gespart wur­de. Auch wenn der Initia­tiv­kreis Jun­ge Wall­fahrt, der die Biker-Wall­fahrt ins Leben geru­fen und immer orga­ni­siert hat­te, kürz­lich nach 37 Jah­ren sein Aus ver­kün­de­te: Schluss mit der Biker-Wall­fahrt ist noch lan­ge nicht. Bru­der Mari­nus Par­zin­ger als Guar­di­an der Alt­öt­tin­ger Kapu­zi­ner hat bereits zur 19. Biker-Wall­fahrt am letz­ten Sep­tem­ber-Sonn­tag 2023 ein­ge­la­den und sich zugleich bei allen Hel­fern bedankt, die die­se Wall­fahrt wei­ter­hin mög­lich machen. Mit Got­tes Segen mach­ten sich die Motor­rad-Pil­ger schließ­lich wie­der auf den Heim­weg, beglei­tet von Bru­der Georgs guten Wün­schen: All­zeit gute Fahrt, heu­te und alle Tage! Gehet hin und fahrt in Frieden!“

Roswitha Dorfner

Redaktionsassistentin, Fotografin

Weitere Nachrichten

2024 02 19 pb alb aufmacher ausgabe 9 2024
Kunst
19.02.2024

„Beim Malen schwingt die Seele mit“

Bei der siebten Auflage der Veranstaltung „Aschermittwoch der Künstler“ am 14. Februar in der Pfarrkirche St.…

2024 02 19 pb alb gnadenbildverehrung aschermittwoch aoe21
Kirche vor Ort
19.02.2024

Mit Maria auf dem Weg

In Altötting hat der Aschermittwoch eine besondere Tradition: So wurde am 14. Februar nach einer heiligen…

2024 02 19 pb alb matthias ambros
Weltkirche
19.02.2024

Bodenhaftung nicht verlieren

Der Passauer Diözesanpriester Matthias Ambros (44) ist zum neuen Untersekretär des Dikasteriums für Kultur…

2024 02 19 pb alb solibrotaktion
Bistum
19.02.2024

Eine „echte Institution“

Mit Beginn der Fastenzeit ist die „Solibrot“-Aktion des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) in…