Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Weltkirche

Antworten finden

Redaktion am 13.09.2022

Flagge mit dem Logo des Synodalen Wegs.

Das war knapp: Für einige Stunden stand der Synodale Weg der katholischen Kirche in Deutschland vor dem Scheitern. Doch es geht weiter.

Nach­dem die Bischö­fe mit ihrer Sperr­mi­no­ri­tät das Grund­satz­pa­pier zur Libe­ra­li­sie­rung der katho­li­schen Sexu­al­mo­ral gestoppt hat­ten, droh­te das end­gül­ti­ge Aus. Die Kluft war so groß gewor­den, dass eini­ge depri­mier­te Teil­neh­mer sogar die gemein­sa­me Eucha­ris­tie­fei­er aus dem Pro­gramm neh­men woll­ten. Doch es gelang den Ver­ant­wort­li­chen schließ­lich doch, die Wogen soweit zu glät­ten, dass die Ver­samm­lung fort­ge­setzt wer­den konn­te. Und mehr noch: Nach der schwe­ren Kri­se wur­den wich­ti­ge Reform­tex­te mit gro­ßer Mehr­heit beschlos­sen. Ein Text zu Frau­en in Diens­ten und Ämtern der Kir­che“ fand eine brei­te Mehr­heit, ein bun­des­wei­tes Bera­tungs- und Lei­tungs­or­gan wur­de beschlos­sen, und die Ver­samm­lung votier­te auch für eine lehr­amt­li­che Neu­be­wer­tung von Homo­se­xua­li­tät in der katho­li­schen Kirche. 

Zur Über­brü­ckung der Gegen­sät­ze trug ent­schei­dend bei, dass in der Dis­kus­si­on über die Stel­lung der Frau­en in der Kir­che den Geg­nern des Tex­tes deut­lich mehr Raum gege­ben wur­de als am Vor­tag bei der Debat­te, die mit einem Schei­tern der Vor­la­ge zum The­ma Sexu­al­mo­ral geen­det hat­te. Zudem wur­de der Text zur Gleich­stel­lung der Frau­en in der Kir­che auf Vor­schlag von Bischof Bät­zing so geän­dert, dass er nicht als ver­bind­li­cher Beschluss, son­dern als Vor­schlag zur Prü­fung durch den Papst ver­stan­den wer­den konnte.

Frei­lich: Dass der Syn­oda­le Weg auf die­ser wich­ti­gen Etap­pe nicht ent­gleist ist, ist ein zart kei­men­des Hoff­nungs­pflänz­chen, mehr aber auch nicht. Es ändert kaum etwas an der tie­fen Zer­ris­sen­heit inner­halb der Kir­che und der Frus­tra­ti­on und Ent­frem­dung vie­ler Katho­li­ken. Doch wahr­haft ver­hee­rend wäre es gewe­sen, wenn Men­schen, die sich auf die glei­che Mit­te besin­nen, das Reform­pro­jekt an die­sem Punkt gegen die Wand gefah­ren hät­ten. Der Exo­dus aus unse­rer Kir­che hät­te dann wohl bald im gan­zen Land Köl­ner Dimen­sio­nen angenommen. 

Wir müs­sen Gott treu sein. Und gleich­zei­tig müs­sen wir die rich­ti­gen Ant­wor­ten für die Men­schen von heu­te finden.”

Kardinal Mario Grech, Generalsekretär der Bischofssynode im Vatikan

So aber bleibt die deut­sche Kir­che auf ihrem Weg des Dia­logs mit der Gegen­wart. Und auch die Welt­kir­che ist im Auf­bruch. Wenn Papst Fran­zis­kus von sei­ner Visi­on eines syn­oda­len Weges spricht, ruft er auf zur Begeg­nung“, zum Dia­log“, zum gemein­sa­men Weg“, zur Offen­heit“ und Gast­freund­schaft“, zum Brü­cken­bau“ und zur Zärt­lich­keit“. Auf die­sem Weg sind alle Gläu­bi­gen gefor­dert: Es bringt nichts, wenn wir ent­täuscht auf die Zer­ris­sen­heit der Welt­kir­che bli­cken oder die­se sogar noch befeu­ern. Wir müs­sen selbst zu syn­oda­len Mit­glie­dern der Welt­kir­che wer­den. Wir müs­sen zusam­men­rü­cken, uns auf ande­re ein­las­sen, einen gemein­sa­men Geist fin­den und uns den Nöten und Bedürf­nis­sen unse­rer Zeit stel­len. Kar­di­nal Mario Grech, der Gene­ral­se­kre­tär der Bischofs­syn­ode im Vati­kan, hat dafür eine kur­ze For­mel gefun­den: Wir müs­sen Gott treu sein. Und gleich­zei­tig müs­sen wir die rich­ti­gen Ant­wor­ten für die Men­schen von heu­te finden. 

Krinninger_Wolfgang

Wolfgang Krinninger

Chefredakteur

Weitere Nachrichten

2022 09 20 pb alb aufmacher ausgabe 39 2022
20.09.2022

Schön frech – Editorial

Ganz schön frech ist er, der Herbst. Seit dem 23. September ist er nun offiziell wieder da. Die meisten…

2022 09 19 pb alb nachhaltig1
20.09.2022

Nachhaltig in die Zukunft

Mit dem Institut für Angewandte Ethik in Wirtschaft, Aus- und Weiterbildung ist Peter Fonk 2002 ein großer…

2022 09 19 pb alb bischof stefan oster
Bischof
19.09.2022

Bischof Oster: Die Einheit bewahren

Die vierte Synodalversammlung des Synodalen Weges in Deutschland ist am 10. September 2022 in Frankfurt zu…

2022 09 12 pb alb markus biber
Weltkirche
13.09.2022

„Gedämpft optimistisch“

Markus Biber, Vorsitzender des Diözesanrates im Bistum Passau, und seine Einschätzung zum Verlauf der IV.…