Wallfahrt

Wie Wallfahrt weiter gelingen kann

Redaktion am 29.11.2022

2022 11 28 pb alb wallfahrt wuerzburg1 Foto: Roswitha Dorfner
Würzburger Wallfahrt nach Altötting: Wallfahrts-Organisator Joachim Zobel mit dem jüngsten Musiker Johannes (12).

Der Pilgerzug aus der Diözese Würzburg schien schon so gut wie am Ende – dann aber nahm sich ein Mitbegründer ein Herz und belebte die langjährige Tradition neu.

Es war immer eine schö­ne Tra­di­ti­on, dass zur Christ­kindl­markt-Eröff­nung am ers­ten Advents­wo­chen­en­de etwa 700 Wall­fah­rer aus der Diö­ze­se Würz­burg mit einem Son­der­zug nach Alt­öt­ting kamen. Die Würz­bur­ger waren auf­grund der gro­ßen Pil­ger­zahl bis zum Jahr 2019 die letz­te Grup­pe, die mit einem Son­der­zug zum Gna­den­ort gebracht wur­de. Alle ande­ren Pil­ger­grup­pen, gera­de die­je­ni­gen, die in den advent­li­chen Tagen am Gna­den­ort wei­len, sind bereits auf Bus­se umge­stie­gen. Zudem hat Coro­na das Pil­ger­ge­sche­hen sehr ver­än­dert: die Teil­neh­mer­zahl auch an Bus­wall­fahr­ten ist zurück­ge­gan­gen, aber gera­de­zu dras­tisch steht es um das Wall­fahrts­ge­sche­hen in der Diö­ze­se Würz­burg. Das dor­ti­ge Pil­ger­bü­ro, Ver­an­stal­ter der Pil­ger­fahr­ten, hat sich zu Beginn der Coro­na-Pan­de­mie auf­ge­löst, der lang­jäh­ri­ge Wall­fahrts­or­ga­ni­sa­tor Tho­mas Vier­hei­lig ging in Ruhe­stand. So war das Ende die­ser Groß­ver­an­stal­tung“ eigent­lich vorprogrammiert.

2022 11 28 pb alb wallfahrt wuerzburg2 Foto: Roswitha Dorfner
Wallfahrt aus der Diözese Würzburg: die Musikkapelle Edelweiß aus Straßbessenbach in der Basilika.

Jedoch nicht für Joa­chim Zobel, einem der Mit­be­grün­der der Alt­öt­ting-Wall­fahrt. Er woll­te sich nicht so ein­fach damit abfin­den, dass eine lang­jäh­ri­ge Pil­ger­tra­di­ti­on auf­ge­löst wird. Zudem ist er Kapell­meis­ter der Musik­ka­pel­le Edel­weiß aus Straß­bes­sen­bach, die bei den Pil­ger­fahr­ten stets die musi­ka­li­sche Gestal­tung über­nahm. Mit viel Herz­blut, aber unter enor­men Schwie­rig­kei­ten und finan­zi­el­lem Auf­wand, wie er erklär­te, hat­te er sich für eine Wall­fahrt 2022 im klei­ne­ren Umfang und mit Bus­sen stark gemacht. Dies auch sehr ger­ne, da es heu­er die 40. Wall­fahrt aus Straß­bes­sen­bach war.

Umso mehr freu­te es Wall­fahrts­rek­tor Prä­lat Klaus Metzl, dass er am 25. Novem­ber vor der St. Anna-Basi­li­ka etwa 160 Wall­fah­rer aus der Diö­ze­se Würz­burg mit einer statt­li­chen Musik­ka­pel­le aus Straß­bes­sen­bach am Gna­den­ort begrü­ßen konn­te. Er beglei­te­te die Pil­ger zur Stift­s­pfarr­kir­che ein und umrun­de­te mit ihnen dabei ein­mal die Gna­den­ka­pel­le. Auch der eme­ri­tier­te Würz­bur­ger Bischof Fried­helm Hof­mann reis­te für die Wall­fahrt extra nach Alt­öt­ting. Bei den Pil­ger­got­tes­diens­ten am Sams­tag und Sonn­tag in der St. Anna-Basi­li­ka war er Hauptzelebrant.

Wallfahrt aus Würzburg: Impressionen

Ein­drü­cke vom Ein­zug auf den Kapell­platz, vom Got­tes­dienst und von der Advents­fei­er im Begegnungszentrum.

Fotos: Ros­wi­tha Dorfner

Orga­ni­sa­tor Joa­chim Zobel kam mit fami­liä­rer Ver­stär­kung sei­ner Söh­ne Manu­el und Lukas (gehö­ren eben­so zur Musik­ka­pel­le Straß­bes­sen­bach). Sei­ne Devi­se lau­te­te von Anfang an: Wenn mehr Musik, dann auch mehr Pil­ger“. Die drei Tage waren dann auch ein mit­rei­ßen­des Glau­bens­zeug­nis aus dem Fran­ken­land. Die Würz­bur­ger bewie­sen mit ihrer enga­gier­ten Musik­ka­pel­le – das jüngs­te Mit­glied Johan­nes (12) wirk­te eif­rig als Trom­pe­ter mit –, mit andäch­ti­gen Got­tes­diens­ten wie auch einer Advents­fei­er im Begeg­nungs­zen­trum, dass eine Wall­fahrt auch dann gelingt, wenn die Vor­aus­set­zun­gen ungüns­tig sind.

Humor­voll war die Advents­fei­er, zu der der hl. Niko­laus sei­nen Enkel Niko­lau­si“ geschickt hat­te, der sehr schlag­fer­tig Musi­kern und Wall­fah­rern die Levi­ten las. Manu­el Zobel führ­te wort­ge­wandt durch die abend­li­che Ver­an­stal­tung. Von Alt­öt­tin­ger Sei­te kamen Wall­fahrts­rek­tor Prä­lat Klaus Metzl, des­sen Vor­gän­ger Prä­lat Gün­ther Man­dl, Tou­ris­mus­bü­ro-Direk­to­rin Ulri­ke Kir­nich und die Sekre­tä­rin der Wall­fahrts­kus­to­die, Lui­se Hell; außer­dem Josef Herr­mann als Geschäfts­füh­rer des Alt­öt­tin­ger Mari­en­werks. Die Musik­ka­pel­le Straß­bes­sen­bach ehr­te ihren Alt­bi­schof Fried­helm nicht nur zu des­sen 80. Geburts­tag am 12. Mai, son­dern auch zu des­sen 30. Bischofs­ju­bi­lä­um mit musi­ka­li­schem Ständ­chen. Mit einem Augen­zwin­kern sag­te Joa­chim Zobel: Bischof Fried­helm habe jetzt mit sei­ner Beför­de­rung zum Ehren­di­ri­gen­ten der Musik­ka­pel­le Straß­bes­sen­bach ein ernst­haf­tes Pro­blem, wenn er bei Got­tes­diens­ten zeit­gleich zele­brie­ren und diri­gie­ren müsse.

2022 11 28 pb alb wallfahrt wuerzburg3jpg Foto: Roswitha Dorfner
Wallfahrt aus der Diözese Würzburg: der Würzburger Altbischof Friedhelm Hofmann in der Altöttinger Basilika.

Alt­bi­schof Fried­helm fühl­te sich in sei­ner frän­ki­schen Pil­ger­ge­mein­schaft rund­her­um wohl, lach­te viel, war aber bei den Got­tes­diens­ten in der St. Anna-Basi­li­ka mit Ernst­haf­tig­keit bei der Sache und gab den Teil­neh­mern an der Würz­bur­ger Wall­fahrt auch mah­nen­de Wor­te mit auf den Glau­bens­weg. Wachet auf, ruft uns die Stim­me …“, wur­de vor der Advents­kranz­wei­he und Ent­zün­den der ers­ten Ker­ze am gro­ßen Advents­kranz gesun­gen. Unser gan­zes Leben müs­se auf eine advent­li­che Zeit aus­ge­rich­tet sein – in Erwar­tung auf das Kom­men Got­tes, sag­te der Bischof und füg­te hin­zu: Nut­zen wir den Advent als Zei­chen der Hoffnung!“

Text und Fotos: Ros­wi­tha Dorfner

Weitere Nachrichten

2023 12 04 pb alb pastoraltagung 2023
Bistum
05.12.2023

Pastoraltagung 2023: Was bedeutet Synodalität?

Was meint der Papst mit „Synodalität“? Was versteht der Synodale Weg in Deutschland unter diesem Wort? Und…

2023 12 04 pb alb wallfahrt wuerzburg1
Wallfahrt
05.12.2023

Damit Jesus in unsere Herzen kommt

Wallfahrt aus der Diözese Würzburg mit Bischof em. Friedhelm Hofmann und engagierter Musikkapelle.

2023 12 03 pb alb diakonenweihe altoetting
Bistum
03.12.2023

Ein Mensch der Freude - für die Kirche!

Am 2. Dezember wurde Christoph Mader in der Altöttinger Stiftspfarrkirche St. Phillipus und Jakobus von…

2023 11 27 pb alb caecilientag1
Kirchenmusik
27.11.2023

Gänsehaut beim Klang der vielen Stimmen

Die Kirchenmusik in Altötting hat eine lange Tradition. Auch heute noch erfreuen zahlreiche Chöre die vielen…