Bistum

Auf die Jugend zugehen

Redaktion am 13.11.2023

2023 11 13 pb alb hubertus kerscher Foto: Susanne Schmidt / pbp
Gute Jugendarbeit ist entscheidend für die Zukunft der Kirche: Davon ist der neue Jugendpfarrer Hubertus Kerscher fest überzeugt. Entsprechend motiviert geht er an diese Aufgabe heran.

Das Bistum Passau hat einen neuen Leiter der Abteilung Jugendpastoral und BDKJ-Diözesanpräses. Hubertus Kerscher löst im Amt des Jugendpfarrer Pfarrer Wolfgang De Jong nach neun Jahren ab. Wer ist dieser Kaplan Kerscher?

Die Fami­lie Ker­scher ist im Raum Pas­sau vor allem einer Sache wegen bekannt: der Bäcke­rei. Auch wenn er das Fami­li­en­un­ter­neh­men sehr schätzt, ent­schied sich der Bäckers­sohn aus Hasel­bach bei Tie­fen­bach für einen ande­ren Weg. Er woll­te Pries­ter wer­den. Ich war in mei­ner Hei­mat­pfar­rei Ober­mi­nis­trant, Orga­nist und zeit­gleich bei den J‑GCL, einem unse­rer katho­li­schen Jugend­ver­bän­de, enga­giert. Von daher hat­te ich die Idee mit dem Pries­ter­tum schon län­ger im Hin­ter­kopf“, erzählt Huber­tus Ker­scher. Als ich mich dann nach dem Abitur ent­schei­den muss­te, was ich jetzt mache, ist mir – im posi­ti­ven Sinn – nichts Bes­se­res ein­ge­fal­len, als die Sache mit dem Pries­ter­se­mi­nar mal aus­zu­pro­bie­ren. Im Lau­fe des Stu­di­ums ist aus dem Aus­pro­bie­ren dann eine fes­te Ent­schei­dung geworden.“

Ker­scher stu­dier­te in Regens­burg und Syd­ney Theo­lo­gie. Dort lern­te er ein paar sei­ner heu­te engs­ten Freun­de ken­nen und ent­deck­te sei­ne Lie­be zur Theo­lo­gie. Nach sei­ner Pries­ter­wei­he im Jahr 2018 wur­de er im Pfarr­ver­band Pocking ein­ge­setzt und 2021 folg­te ein neben­be­ruf­li­ches Pro­mo­ti­ons­stu­di­um am Lehr­stuhl für Altes Tes­ta­ment an der Uni­ver­si­tät Regensburg. 

Die Jugend­ar­beit ist ihm nicht unbe­kannt. Schon in sei­ner Jugend war er ehren­amt­lich in der Jugend­ar­beit tätig, berich­tet der jun­ge Pries­ter. Dann kam noch die haupt­amt­li­che Per­spek­ti­ve dazu, da ich zuletzt für die 80 Minis­tran­tin­nen und Minis­tran­ten im Pfarr­ver­band zustän­dig war.“ Das habe er sehr ger­ne gemacht. Ich hat­te immer gro­ße Freu­de dar­an, Fahr­ten und Aus­flü­ge zu orga­ni­sie­ren. Im Jugend­ver­band war das jähr­li­che Zelt­la­ger in der Mes­ser­schmid­müh­le ein ech­tes High­light im Kalen­der. In der Pfar­rei waren es dann die Aus­flü­ge mit Grup­pen­lei­tern, Minis­tran­ten und Firm­lin­gen, an die ich ger­ne zurück­den­ke – beson­ders an die Firm-Fahr­ten nach Assisi.“

Die Bezie­hung zu Chris­tus gibt mei­nem Leben sei­nen Sinn und sei­ne Richtung.”

Jugendpfarrer Hubertus Kerscher

Die Ernen­nung zum neu­en Jugend­pfar­rer freut Huber­tus Ker­scher sehr: Aus mei­ner Bio­gra­phie her­aus konn­te ich mir die Stel­le mit­tel­fris­tig für mich gut vor­stel­len. Des­halb habe ich mich erst­mal sehr gefreut, dass mir die Diö­ze­san­lei­tung die­se Auf­ga­be wirk­lich zutraut. Auch wenn ich die fes­te Got­tes­dienst­ge­mein­schaft, so wie ich sie im Pfarr­ver­band Pocking hat­te, ver­mis­sen wer­de.“ Aktu­ell habe er noch gro­ßen Respekt vor der neu­en Tätig­keit, aber gleich­zei­tig freue er sich auf die Arbeit als Lei­ter der Abtei­lung Jugend­pas­to­ral im Bis­tum Pas­sau – dazu gehö­ren das Bischöf­li­che Jugend­amt, die Minis­tran­ten- und die Beru­fungs­pas­to­ral. In mei­ner neu­en Auf­ga­be als Abtei­lungs­lei­ter und auch als BDKJ-Diö­ze­san­prä­ses bin ich an einer Ver­net­zungs­stel­le. Ich will hel­fen, dass die rich­ti­gen Leu­te mit den rich­ti­gen Leu­ten zusam­men­kom­men und sich per­sön­lich ent­wi­ckeln kön­nen und wir gemein­sam im Glau­ben wach­sen. Außer­dem möch­te ich Syn­er­gie-Poten­tia­le für die Jugend­pas­to­ral als Gan­zes im Blick haben“, so der neue Jugendpfarrer.

2023 11 13 pb alb hubertus kerscher3 Foto: Susanne Schmidt / pbp
Jugendpfarrer Hubertus Kerscher.

Für den drei­ßig­jäh­ri­gen Ker­scher ist in sei­ner neu­en Arbeit ein Zitat aus der Theo­lo­gie der Ver­bän­de“ des Bunds der Deut­schen katho­li­schen Jugend (BDKJ) auf­schluss­reich: Wenn jun­ge Men­schen in unse­rer hete­ro­ge­nen, plu­ra­len Welt ein reli­giö­ses Bekennt­nis über­neh­men, dar­in hin­ein­wach­sen, es sich aneig­nen und ihr Leben danach aus­rich­ten, dann nur, weil es sich als rele­vant, schlüs­sig und zu ihrem Leben pas­send aus­wei­sen kann und weil es von tra­gen­den Bezie­hun­gen legi­ti­miert wird.“ Dies kön­ne der neue BDKJ-Prä­sens voll­auf bestä­ti­gen: Die Bezie­hung zu Chris­tus gibt mei­nem Leben sei­nen Sinn und sei­ne Rich­tung. Neben mei­ner Fami­lie habe ich das ins­be­son­de­re in der Jugend- und Minis­tran­ten­ar­beit und durch die Mit­chris­ten dort ver­ste­hen kön­nen. Aus mei­ner eige­nen Erfah­rung her­aus wür­de ich also sagen, dass gute Jugend­ar­beit und die Bezie­hun­gen, die dort ent­ste­hen, für die Zukunft der Kir­che und unse­res Bis­tums ent­schei­dend sind.“

In Klei­dungs­fra­gen ver­lässt er sich nor­ma­ler­wei­se auf den Rat sei­ner Schwes­ter Lena, erzählt er mit einem Augen­zwin­kern. Am 24. Okto­ber die­ses Jah­res über­nahm das The­ma jedoch aus­nahms­wei­se Dom­propst Dr. Micha­el Bär. An die­sem Tag wur­den Stu­den­ten­pfar­rer Peter Kunz und Jugend­pfar­rer Huber­tus Ker­scher im Rah­men einer fei­er­li­chen Mes­se im Hohen Dom St. Ste­phan als Dom­vi­ka­re ein­ge­führt und ein­ge­klei­det. Ein neu­es Kapi­tel hat­te begonnen.

Schmidt Susanne

Susanne Schmidt

Bischöfliche Pressesprecherin

Weitere Nachrichten

2024 05 27 pb alb weihejubilaeum bischof stefan oster
Bischof
27.05.2024

Für Jesus gehen ...

Bischof Stefan Oster SDB hat sein zehnjähriges Weihejubiläum im Rahmen eines Dankgottesdienstes am 24. Mai im…

S9 Goldschmied pb
Bistum
27.05.2024

Goldschmied aus Leidenschaft

Ich wollte nie etwas anderes werden“, sagt Andreas Bachmeier. – Der Goldschmied aus Winzer bekommt Aufträge…

2024 05 27 pb alb puzzle
Das glauben wir
27.05.2024

Die Chance liegt im Kleinen

In einer Welt, die von Individualismus geprägt ist, scheint der Glaube immer weniger Platz zu finden. Die…

2024 05 18 pb alb wallfahrtsmosaike freising4
Wallfahrt
23.05.2024

Mosaike aus der Wallfahrt

Zu Pfingsten treibt der Heilige Geist Tausende Pilger nach Altötting. Neben den beiden großen Gruppen aus…