Das glauben wir

„Der Adoratio-Kongress ist ein Fest des Glaubens“

Redaktion am 03.06.2024

2024 05 31 pb alb praelat klaus metzl fronleichnam Foto: Roswitha Dorfner
Nahe beim Herrn. Prälat Klaus Metzl bei der Fronleichnams-Prozession in Altötting.

Prälat Dr. Klaus Metzl ist Stadtpfarrer von Altötting und Wallfahrtsrektor. Im Interview spricht er über Altötting, das Geheimnis des Glaubens und den Adoratio-Kongress, der in Kürze stattfinden wird.

Am 1. Mai wur­de in Alt­öt­ting die Wall­fahrts­sai­son eröff­net. Was kann die Kir­che ins­ge­samt vom Wall­fah­ren ler­nen?
Prä­lat Klaus Metzl:
Papst Fran­zis­kus hat in einer Anspra­che ein­mal betont, dass es grund­sätz­lich zwei Wei­sen gibt, wie wir Men­schen in der Welt unter­wegs sind: Ent­we­der als Pil­ger oder als Irren­de. Für den Irren­den lau­tet das Mot­to: Der Weg ist das Ziel. Für den Pil­ger ist der Weg ein Mit­tel, um ein Ziel zu errei­chen. Unse­re Wall­fah­rer haben ein Ziel: Die Gna­den­ka­pel­le in Alt­öt­ting – die Heim­stät­te Unse­rer Lie­ben Frau von Alt­öt­ting“. Damit macht uns das Wall­fah­ren klar: Unser Leben ist nicht ziel­los! Wir haben ein Ziel – den Him­mel – unse­re wah­re Hei­mat – wie der Apos­tel Pau­lus sagt. Das Wall­fah­ren lässt uns das immer wie­der neu inne und bewusst­wer­den: Wir haben als Kir­che, als pil­gern­des Volk Got­tes, ein Ziel.

Vom 14. bis 16. Juni fin­det in der Basi­li­ka St. Anna der Ado­ra­tio-Kon­gress statt. Sie als Stadt­pfar­rer erle­ben vie­le gro­ße Ver­an­stal­tun­gen an die­sem Wall­fahrts­ort. Was ist das beson­de­re an Ado­ra­tio?
Prä­lat Klaus Metzl:
Der Ado­ra­tio-Kon­gress fei­ert die Gegen­wart des Herrn in der Eucha­ris­tie. Die­se mün­det und voll­endet sich in der Anbe­tung. Als Christ-Gläu­bi­ge wer­den wir vom Glau­ben zum Schau­en geführt. Unse­re Beru­fung ist es, nahe beim Herrn zu sein und unse­re Freund­schaft mit ihm zu ver­tie­fen. Der Ado­ra­tio-Kon­gress ist ein Fest des Glau­bens. Er stärkt uns in der gemein­sa­men Hoff­nung, dass wir in der Tau­fe auf Jesu Chris­ti Tod und Auf­er­ste­hung zum Leben beru­fen sind. Des­halb steht in allen Begeg­nun­gen die Freu­de im Vor­der­grund. Die Erfah­rung, dass es schön ist, beim Herrn zu sein, prägt die Zusam­men­kunft. Und die gemein­sa­me Beru­fung beim Herrn zu sein, baut Kir­che auf. So stär­ken wir uns gegen­sei­tig in unse­rem je eige­nen Berufungsweg.

Wie hängt ein sol­cher Kon­gress mit dem Glau­bens­all­tag eines jeden ein­zel­nen Teil­neh­mers zusam­men? Wie kann eine sol­che Groß­ver­an­stal­tung das Pfar­rei­le­ben berei­chern?
Prä­lat Klaus Metzl:
Der Ado­ra­tio-Kon­gress lässt die Freu­de des Glau­bens und das Geheim­nis unse­rer Nach­fol­ge zum Ereig­nis wer­den. Damit fin­det im Her­zen eine Rüh­rung statt, die nicht Äuße­res zur Schau stellt, son­dern zur leben­di­gen Begeg­nung mit dem Herrn wird. Wer dies in sei­nem Her­zen erfährt, wird in sei­ner Chris­tus-Nach­fol­ge frucht­bar wer­den. Die Erleb­nis­se, mit Gleich­ge­sinn­ten auf dem Weg zu sein; die Erfah­rung, im Glau­ben nicht allein und auf ver­lo­re­nem Pos­ten zu sein, führt unwei­ger­lich zurück in den All­tag der Fami­lie, des Arbeits­le­bens, der Pfarrei.

Der Ado­ra­tio-Kon­gress lässt die Freu­de des Glau­bens und das Geheim­nis unse­rer Nach­fol­ge zum Ereig­nis werden.”

Prälat Klaus Metzl, Wallfahrtsrektor in Altötting

Das The­ma des dies­jäh­ri­gen Kon­gres­ses lau­tet Geheim­nis des Glau­bens“. Was ist die­ses Geheim­nis und was erwar­tet die Teil­neh­mer rund um die­ses The­ma?
Prä­lat Klaus Metzl:
Nach der Wand­lung, in der sich bei der Fei­er der Eucha­ris­tie die Gestal­ten von Brot und Wein in den Leib und das Blut Jesu Chris­ti ver­wan­delt haben, ruft der Pries­ter der ver­sam­mel­ten Gemein­de zu: Geheim­nis des Glau­bens!“ Und die Got­tes­dienst-Ver­samm­lung ant­wor­tet: Dei­nen Tod, o Herr, ver­kün­den wir, und dei­ne Auf­er­ste­hung prei­sen wir, bis du kommst in Herr­lich­keit.“ Das Geheim­nis unse­res Glau­bens besteht also in der akti­ven Hin­ein­nah­me in das Pascha-Mys­te­ri­um. Die­ses Geheim­nis soll von ver­schie­de­nen Sei­ten her betrach­tet und erschlos­sen wer­den: Brau­chen wir über­haupt eine Erlö­sung? Von wem oder was sol­len wir erlöst wer­den? Wel­che Rele­vanz hat der Glau­be in unse­rem Leben? Wie fei­ern wir unse­re Erlö­sung? Wie brin­gen wir die­ses Mys­te­ri­um heu­te zur Spra­che? Wie kön­nen wir davon erzäh­len und mis­sio­na­risch tätig wer­den? Wie wird sich das Geheim­nis des Glau­bens ein­mal offen­ba­ren und voll­enden? Das alles sind Fra­gen, denen sich kom­pe­ten­te Frau­en und Män­ner wid­men wer­den. Neben all die­sen The­men hat der Aus­tausch in Work­shop-Run­den einen brei­ten Raum. Es gibt einen Abend der Barm­her­zig­keit mit der Mög­lich­keit, das Sakra­ment der Ver­söh­nung zu emp­fan­gen. Eine fei­er­li­che Lich­ter­pro­zes­si­on zur Gna­den­mut­ter Unse­rer Lie­ben Frau von Alt­öt­ting“ in der Gna­den­ka­pel­le darf nicht feh­len. Und selbst­ver­ständ­lich sind die­se Tage ein­ge­bun­den und grund­ge­legt in der täg­li­chen Fei­er der Eucha­ris­tie, in der wir uns das Geheim­nis des Glau­bens“ ver­ge­gen­wär­ti­gen und uns dar­an freuen.

Wor­auf freu­en Sie sich bei Ado­ra­tio per­sön­lich am meis­ten?
Prä­lat Klaus Metzl:
Auf die Begeg­nung mit den vie­len Men­schen, die im Geheim­nis Got­tes woh­nen und so das Geheim­nis des Glau­bens leben, immer noch mehr und inni­ger suchen, die­sen Glau­ben fei­ern und dar­an Freu­de fin­den für ihr all­täg­li­ches Leben.

Inter­view: Katha­ri­na Hauser

Der Adoratio-Kongress

Ado­ra­tio fin­det von 14. bis 16. Juni 2024 in der Basi­li­ka St. Anna in Alt­öt­ting statt. Es ist ein Glau­bens­kon­gress, um dem Gebet neu­en Raum zu geben. Inspi­riert vom inter­na­tio­na­len Kon­gress zur ewi­gen eucha­ris­ti­schen Anbe­tung, der erst­mals 2011 in Rom statt­fand, wur­de Ado­ra­tio in Deutsch­land zum ers­ten Mal 2019 in Alt­öt­ting durch­ge­führt. Unter der Lei­tung des Refe­rats Neue­van­ge­li­sie­rung Pas­sau wird er zusam­men mit den Bis­tü­mern Augs­burg und Eich­stätt 2024 zum fünf­ten Mal orga­ni­siert. Infos und Tickets unter www​.ado​ra​tio​-alt​oet​ting​.de

Weitere Nachrichten

2024 06 24 pb alb bodega ubrique
24.06.2024

Soziale Netzwerke

Viel wird derzeit in Deutschland über Einsamkeit gesprochen. Aber anstatt allzu verkopft an das Thema…

2024 06 24 pb alb assisi1
Exkursionen und Fahrten
24.06.2024

Viel mehr als eine Exkursion

35 Studierende der Universität Passau sind eine Woche auf den Spuren des heiligen Franziskus und der heiligen…

2024 06 24 pb alb mariahilfwoche ausrufung neuoetting
Bistum
24.06.2024

Das Heil des Herzens suchen

Mit einem Pontifikal- und Segnungsgottesdienst hat Bischof Stefan Oster SDB am Freitagabend, 21. Juni, die…

2024 06 24 pb alb weihekandidat christoph mader
Bistum
24.06.2024

Den Glauben authentisch leben

Christoph Mader heißt der Weihekandidat für das Bistum Passau in diesem Jahr. Der junge Mann wird am 29. Juni…