VERLAG PASSAUER BISTUMSBLATT    DOMPLATZ 7    94032 PASSAU    TELEFON: 0851.3931323 
    Ihr Standpunkt: Startseite | Zeitung | Einzelansicht
...uns führen lassen von Bruder Konrad
...uns führen lassen von Bruder Konrad
...uns führen lassen von Bruder Konrad

Weltgebetstag für geistliche Berufe heuer in Altötting

Passau/Altötting. Der Weltgebetstag für geistliche Berufe ist ein Anliegen der Weltkirche. Die Kirche begeht diesen Tag weltweit jährlich am 4. Ostersonntag, dem sogenannten Guten-Hirten-Sonntag. In diesem Jahr kann der 55. Weltgebetstag am 22. April gefeiert werden. Thema diesmal: Suche den Frieden. 
Im Bistum Passau feiert man den Tag im 200. Geburtsjahr des Hl. Bruder Konrad von Parzham. Als Pförtner in Altötting hat er allen, die zu ihm kamen, buchstäblich seine Pfortentüre geöffnet. Durch seine Hilfe ist für viele eine Tür aufgegangen: Wenn Bruder Konrad seine Pforte und damit auch die Tür seines Herzens aufschloss, dann sind viele Menschen von seinem Glauben berührt worden. „Im Jubiläumsjahr des großen Bistumspatrons wollen wir uns auch am Weltgebetstag führen lassen von ihm zu Gott“, ist ein großes Anliegen der Initiatoren. 
Der Tag ist aber nicht nur für Priester und Ordensleute gedacht: „Es geht um das gemeinsame Anliegen der Kirche und aller Getauften“, so Domkapitular Gerhard Auer. Eingeladen sind daher alle Gläubigen des Bistums. Organisiert und gestaltet wird der Tag von der Diözesanstelle für Berufungspastoral Passau.  
Auf Einladung von Stiftspropst Prälat Günther Mandl und Pater Norbert Schlenker OFMCap findet die zentrale Feier in diesem Jahr in Altötting statt. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr beim Jerusalem Panorama, Beginn ist um 14.00 Uhr. Hier ist auch die erste Gebetsstation. Zwei weitere Stationen bei der Hl. Kapelle und an der Bruder-Konrad-Kirche auf dem gemeinsamen Weg mit der Bruder-Konrad-Reliquie schließen sich an. Um ca. 15 Uhr feiert Bischof Stefan Oster SDB mit allen Anwesenden eine feierliche Vesper mit Einzelreliquiensegen in der Basilika St. Anna. Bei einem anschließenden Umtrunk im Begegnungszentrum (Kosten trägt die Diözese) besteht die Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen.
Das Bistum setzt für die Teilnahme kostenlose Busse ein. 
 
1. Buslinie „Moos – Altötting“: Moos, Parkplatz bei der Kirche, 11.30 Uhr; Eichendorf, Busparkplatz, Landauer Str., 12 Uhr; Simbach/ Landau, am Rathaus, 12.30 Uhr. 
 
2. Buslinie „Winzer - Altötting“: Winzer, Einstieg bei der Kirche, 11.30 Uhr; Vilshofen, Berger Parkplatz, 12 Uhr; Pfarrkirchen, Park and Ride, 12.45 Uhr. 
 
3. Buslinie „Passau - Altötting“: Passau Hacklberg, Brauereiparkplatz, 11.15 Uhr; Pocking, bei Sparkasse – Simbacher Str., 11.45 Uhr; Ering a. Inn, Wendeplatz am Schützenhaus, 12:10 Uhr; Simbach am Inn, Busbahnhof, 12:30 Uhr.
 
Die drei Buslinien fahren nach dem Umtrunk um 17.30 Uhr zurück. Zustieg für die Rückfahrt ist an der Griesstraße (Busparkplatz Nähe Basilika). Eine Anmeldung für die Busfahrt ist bis spätestens Freitag, 6. April, unbedingt erforderlich! Anmeldung unter Tel. 0851/393-2301,  Fax: 0851/393-9092300 oder per E-Mail unter berufungspastoral@bistum-passau.de
 
Foto: pbp


Autor: red
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT   ARTKEL AUSDRUCKEN
VERLAG PASSAUER BISTUMSBLATT DOMPLATZ 7 94032 PASSAU TELEFON: 0851.3931323 E-Mail: info@passauer-bistumsblatt.de

KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZEITUNG ABONNIEREN
 
BISTUM-PASSAU.de KATHOLISCH.de VATICAN.va BJA-PASSAU.de CARITASVERBAND-PASSAU.de
© 2011 Werbeagentur grünstich | Angerstraße 31 | 94034 Passau