VERLAG PASSAUER BISTUMSBLATT    DOMPLATZ 7    94032 PASSAU    TELEFON: 0851.3931323 
    Ihr Standpunkt: Startseite | Zeitung
Bistumsblatt

Die vielen Seiten des Lebens

Das Passauer Bistumsblatt erscheint seit 1936 als katholische Sonntagszeitung im Bistum Passau. Die Abonnement-Zeitung informiert über das Leben im Bistum und in den Pfarreien, über die Weltkirche, über Gesellschaft, Politik und Kultur. Den Menschen eine Heimat geben, christliche Werte vermitteln, die Freude am Glauben fördern – diesen Zielen ist das Passauer Bistumsblatt seit seiner Gründung verpflichtet. Mit einer Auflage von rund 15.500 Exemplaren und etwa 45.000 Lesern ist das Bistumsblatt die größte regionale Abonnement-Wochenzeitung in Niederbayern und Teilen Oberbayerns.

Ob mit Postzustellung über den Briefträger oder durch einen der über 1200 Bistumsblatt-Austräger in den Pfarreien: Die Kirchenzeitung kommt zu Ihnen direkt ins Haus. Die Geschäftsstelle des Bistumsblattes am Domplatz 7 in Passau ist Ihre Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Zeitung.

 
„Moch ma bitte jo a schene Leich!“
„Moch ma bitte jo a schene Leich!“
„Moch ma bitte jo a schene Leich!“
Ein Nachruf auf Prälat Helmuth Schuler PASSAU/NIEDERAICHBACH. Ob als Lehrer, Gefängnisseelsorger, Stadtpfarrer oder begnadeter Prediger: Prälat Helmuth Schuler ging an die Ränder, lange bevor Papst Franziksus diesen Begriff geprägt hat, und war erfüllt davon, die Menschen zu begleiten, sie für Jesus zu ...
Zum Lobe Gottes berufen
Zum Lobe Gottes berufen
Zum Lobe Gottes berufen
Wie können Musik und Liturgie dazu beitragen, einen tieferen Zugang zum Glauben zu finden? Dieser Frage hatte sich der dritte Studientag für Neuevangelisierung verschrieben. 180 Teilnehmer kamen dazu ins Haus Spectrum Kirche.   Passau. Sie nutzten die Möglichkeit, sich von spannenden Vorträgen, Diskussionen ...
Höhenrausch
Höhenrausch
Höhenrausch
Sir Edmund Hillary und der nepalesische Sherpa Tenzing Norgay waren die ersten Menschen, die auf dem Gipfel des Mount Everest standen. Als man den Neuseeländer einmal fragte, warum er immer wieder auf hohe Berge steigt, antwortete er lapidar: „Weil sie da sind.“ Aber reicht das schon als Antwort? Eine gute Bekannte brachte mich ...
Projekt Lebenslinien
Projekt Lebenslinien
Projekt Lebenslinien
„Wir bringen Menschen zusammen“: Gemeindecaritas begleitet Ehrenamtliche vor Ort und den diözesanen Erneuerungsprozess. Schwerpunkte für 2019 vorgestellt.   Passau. Sie erzählen sich ihre Geschichten. Begegnungen werden organisiert. Aufmerksamkeit wird geschenkt. Das Projekt heißt ...
Wissen, was gewünscht wird
Wissen, was gewünscht wird
Wissen, was gewünscht wird
Die Pfarrgemeinde St. Raymund in Breitenberg hat eine große Katholikenbefragung durchgeführt, um herauszufinden, wo Handlungsbedarf besteht. Breitenberg. „Was ist Ihr Traum? Haben Sie noch einen Traum von Kirche, von Gemeinde, von christlichem Leben?“ Mit diesen Fragen hat sich der Pfarrgemeinderat in der ...
Im Hospiz das Leben lernen
Im Hospiz das Leben lernen
Im Hospiz das Leben lernen
Kommentar. Am 11. Februar ist Weltkrankentag. Krankheit, Leiden und Sterben sind im St. Ursula-Hospiz in Niederalteich allgegenwärtig. Wer jedoch glaubt, dass hier immer Weltuntergangsstimmung herrscht, irrt gewaltig. Sicher sterben hier Menschen. Seit der Eröffnung vor dreieinhalb Jahren wurden 407 Schwerkranke bis zum Tod begleitet. ...
Ein Weltereignis der Freude
Ein Weltereignis der Freude
Ein Weltereignis der Freude
Jugendliche aus 150 Ländern haben den Weltjugendtag in Panama als Fest des Glaubens und der Gemeinschaft erlebt.   Panama-Stadt. Der deutsche Jugendbischof Stefan Oster hat den katholischen Weltjugendtag in Panama als „Fest der Völkerverständigung“ gelobt. Wer das internationale Treffen erlebt habe, ...
Jesus auf der Spur
Jesus auf der Spur
Jesus auf der Spur
Wie kann man den christlichen Glauben Kindern vermitteln? Mit dieser Frage haben sich auch die Fachkräfte im Kindergarten Aicha vorm Wald auseinandergesetzt – und Antworten gefunden. Aicha vorm Wald. Jesus auf der Spur – so lautet ein aktuelles Projekt des Kindergartens St. Peter und Paul in Aicha vorm Wald. Die ...
Entwurzelt
Entwurzelt
Entwurzelt
Kommentar. Sehnsucht ist ein mächtiger Antrieb. In den Aufbaujahren nach dem Zweiten Weltkrieg waren die Menschen voll davon. Endlich Not, Elend und Niedergeschlagenheit zurück lassen. Satt werden, Trümmer zu Hausmauern aufschichten, Kindern ein neues, besseres Leben schenken.  Viele stürzten sich in die Arbeit ...
Der beste Start in den Tag!
Der beste Start in den Tag!
Der beste Start in den Tag!
Jeden Donnerstag klingelt für einige Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariats Passau der Wecker eine halbe Stunde früher als gewöhnlich: In der Andreaskapelle am Domplatz vertiefen sie gemeinsam ihren Glauben.   Passau. Am Domplatz angekommen machen sie sich nicht zuerst auf den Weg zu ihren Schreibtischen. ...
„Revolution is!“
„Revolution is!“
„Revolution is!“
Kommentar. Viele Stürme hat die katholische Kirche ausgehalten. Nehmen wir die aufklärerischen Gesetze von Joseph II., 1765 bis 1790 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. Er verbot Wallfahrten, das Wetterläuten, die Verehrung des Heiligen Grabes, ließ Weihnachtskrippen aus Kirchen und Klöstern entfernen. Bei ...
Frauen blicken auf Slowenien
Frauen blicken auf Slowenien
Frauen blicken auf Slowenien
„Kommt, alles ist bereit!“ So lautet in diesem Jahr das Motto für den ökumenischen Weltgebetstag.    Passau. Slowenien ist eines der kleinsten und jüngsten Länder Europas. Viele Deutsche kennen es nur als Transitland auf dem Weg nach Kroatien, dabei hat es unglaublich viel zu bieten: ...
Ver-rückte Welt
Ver-rückte Welt
Ver-rückte Welt
Kommentar. Nichts wie weg! Das wünscht sich vielleicht so mancher, der gleich in den ersten Tagen des neuen Jahres wieder das übliche Gehabe der politischen Protagonisten einer immer mehr ver-rückt scheinenden Welt vernommen hat. Doch wohin? Gerade sauste die Nasa-Sonde „New Horizons“ am weitesten entfernten ...
Der Heilige des Alltags
Der Heilige des Alltags
Der Heilige des Alltags
Bruder Konrad konnte sich wie kaum ein anderer auf seine Mitmenschen einlassen. Sein Vorbild ist heute wichtiger denn je. ALTÖTTING/PARZHAM. Das Bistum Passau hatte dem heiligen Bruder Konrad zum 200. Geburtstag ein ganzes Festjahr gewidmet – und das war gut so, auch wenn der Gefeierte selbst zu Lebzeiten wohl darüber die ...
Ich weiß, dass Du immer auf mich aufpasst
Ich weiß, dass Du immer auf mich aufpasst
Ich weiß, dass Du immer auf mich aufpasst
Abschied nehmen von einem geliebten vierbeinigen Freud: Jeder tut das auf seine ganz persönliche Weise. Oft dauert es lange, bis es gelingt, mit dem Schmerz umzugehen. Ein Brief ist eine schöne Möglichkeit, sich an gemeinsam erlebtes Glück zu erinnern und den Moment des Verlustes bewusst zu ...
 
VERLAG PASSAUER BISTUMSBLATT DOMPLATZ 7 94032 PASSAU TELEFON: 0851.3931323 E-Mail: info@passauer-bistumsblatt.de

KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZEITUNG ABONNIEREN
 
BISTUM-PASSAU.de KATHOLISCH.de VATICAN.va BJA-PASSAU.de CARITASVERBAND-PASSAU.de
© 2011 Werbeagentur grünstich | Angerstraße 31 | 94034 Passau